Suche

Endlich! Wienpremiere von AUSGANG: OFFEN

Aktualisiert: 2. Apr.

2. April 2022: Auf den Tag genau zwei Jahre, nachdem die in Koproduktion mit WUK performing arts entstandene performative Installation AUSGANG: OFFEN des zweifach für den Nestroy-Preis nominierten Wiener Kunst- und Performancekollektivs DARUM hätte Premiere feiern sollen, wird nun das coronabedingt zum Film umkonzipierte Projekt erstmals in Österreich auf der Leinwand gezeigt.


AUSGANG: OFFEN, ein Film über den Tod und das Sterben, war zur Zeit seines Previews im Rahmen des Online-Streams im Mai 2020 der weltweit erste abendfüllende Spielfilm, der seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter den Bedingungen des pandemiebedingten Lockdowns sowohl gedreht als auch fertiggestellt wurde. Seine Weltkinopremiere feierte der Film im Oktober 2020 bei den renommierten 54. Internationalen Hofer Filmtagen und wurde u.a. beim Split International Festival of New Film gezeigt.



AUSGANG: OFFEN (AT 2020, 99 Min.)

Ein Film über den Tod und das Sterben

Der Film AUSGANG: OFFEN führt sein Publikum durch die Räume eines verlassenen Bürokomplexes im Süden Wiens und lässt es in einzelnen Kapiteln unterschiedlichen Gesichtern des Todes begegnen. Ein Reigen, eine Art Totentanz, der in assoziativen Verknüpfungen verschiedene Perspektiven auf den Kosmos von Sterben, Tod und Vergänglichkeit bietet.


AUSGANG: OFFEN war ursprünglich als begehbare Installation in verlassenen Büroräumlichkeiten geplant. Doch durch die Coronakrise und die damit verbundenen Veranstaltungsbeschränkungen wurde schnell klar, dass das Projekt nicht in seiner ursprünglichen Form stattfinden können wird. DARUM erarbeitete daraufhin einen Experimentalfilm, der sein Publikum durch das Kameraauge die Intimität von Tod, Sterben und Vergänglichkeit erleben lässt.


"AUSGANG: OFFEN ist ein großartiger Tabubruch. [...] Halper, Andreß und Krösche [holen] das tief in den Seelen Vergrabene hervor ins Bewusstsein. [...] Ein Universum der Vergänglichkeiten, aus dem statt dem eigenen das Kameraauge die (Selbst-)Darstellerinnen und -darsteller zu kaum auszuhaltender Intimität zoomt. [... Eine] Produktion im Assoziationsspielraum zwischen Thomas Bo Nilsson und Romeo Castellucci." (MOTTINGERS MEINUNG)


Österreich-Filmpremiere:

Sa, 2. April 2022 | 20:30 Uhr

So, 3. April 2022 | 15:00 Uhr

(inkl. anschließendem Gespräch mit den Künstler*innen)

WUK | Währingerstraße 59 | 1090 Wien





Team

Künstlerische Leitung, Drehbuch und Filmproduktion DARUM (Laura Andreß | Victoria Halper | Kai Krösche) Performance:Ruth Biller, Franz Hammerbacher, Jasmin Kreuzer, Robert N., Georg Parlow, Caroline S., Emma Wiederhold, Brigitte Zolles, Dr. Sophie Zwölfer sowie Laura Andreß und Victoria Halper Kamera und Licht Ali Andress Ausstattung Johannes Weckl (Leitung), Sophia Linhart Filmschnitt, Videos und Farbkorrektur Victoria Halper Musik und Sounddesign Kai Krösche Texte Kai Krösche

Interviews Laura Andreß Produktion (ProSiBe (Siglind Güttler, Bernhard Werschnak) Beleuchtung Kai Krösche, Johannes Weckl Presse Patrizia Buechele Assistenz der künstlerischen Leitung (Performance) Verena Rumplmair Englische Untertitel James Watson Mitarbeit Marketing Victoria Horvat, Armin Kirchner, Bernd Seiser Hospitanz (Performance) Lara Cortellini, Isabel Dettinger Fotomotiv "Würmer" Roman Mintert




40 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen